Menu

Nach dem Tod ist alles aus!?

Ein Mann läuft auf einem endenden Steg an einem See

Der perfekte Ehepartner, glückliche Kinder, das lang ersehnte Einfamilienhaus, der spannende und vielversprechende Job, das tolle Auto – alles scheint perfekt zu sein! Doch plötzlich die Diagnose: unheilbar krank! Was nun? Ist jetzt alles aus? Ist das Leben nach dem Tod zu Ende? Oder gibt es da doch noch irgendetwas? Noch irgendeine eine Hoffnung?

Die Bibel macht dazu ganz deutliche Worte in Hebräer 9,27: „Jeder Mensch muss einmal sterben und kommt danach vor Gottes Gericht.“ 
Entscheidend für unsere Zeit nach dem Tod ist, wie wir unser Leben hier auf der Erde verbracht haben!

Gott hat uns Menschen zur ewigen Gemeinschaft mit ihm erschaffen. Doch die ersten Menschen hielten sich nicht an seine Regeln. Sie taten, was sie wollten. Das nennt die Bibel Sünde. Da Gott heilig ist und Sünde nicht dulden kann, kam es zu einer Trennung zwischen Gott und den Menschen. Die Strafe für Sünde ist der Tod. Tod bedeutet, für ewig von Gott getrennt zu sein, hier auf der Erde und nach dem Tod. Auch hier finden wir in der Bibel Verse dazu:
„Die Strafe, die diese Menschen erhalten, wird ewiges Verderben sein, sodass sie für immer vom Herrn und von seiner Macht und Herrlichkeit getrennt sind.“ (2. Thessalonicher 1,9)

Doch Gott hatte einen Plan, um uns zu erretten und wieder Gemeinschaft mit uns zu haben. Er schickte Jesus, seinen Sohn, in diese Welt, damit dieser stellvertretend für uns starb. Somit wurde die ewige Trennung von Gott aufgehoben und wir können auch nach unserem Tod Gemeinschaft mit Gott haben. Jeder Mensch kann nun frei entscheiden, ob er dieses Geschenk annehmen und Jesus in sein Leben aufnehmen möchte oder nicht.  
Jesus selbst sagte dazu in Johannes 11, 25+26:
„Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt, und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben.“

Der Tod ist also nicht die Endstation!
Doch du fragst dich jetzt bestimmt, wie man sich das ewige Leben bei Gott vorstellen kann? Du kannst dich riesig freuen auf die ewige Gemeinschaft mit Gott. Alle Dinge, die dir hier das Leben schwer machen, die dir Sorgen bereiten, wird es dort einmal nicht mehr geben. 
„Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen.“ (Offenbarung 21,4)
Gott hat uns eine Stadt gebaut, wo wir dann in Zukunft leben werden.
„Denn im Haus meines Vaters gibt es viele Wohnungen. Sonst hätte ich euch nicht gesagt: Ich gehe hin, um dort alles für euch vorzubereiten.“ (Johannes 14,2)

Wenn du Gottes Geschenk des ewigen Lebens angenommen hast, brauchst du keine Angst mehr vor dem Tod zu haben. Du darfst dich freuen auf das Leben mit Gott! Es wird wunderbar sein!